Rockband – Letzter Feinschliff

Die Rockband Merodiack traf sich am Montag zur vorletzten Probe vor dem Konzert bei Krach auf´m Dach.

Die Playlist ist so gut wie fertig und hier gibt es jetzt einen kleinen exklusiven Einblick. Folgende Coversongs werden unter anderem zu hören sein:

  • Wrecking Ball von Miley Cirus
  • Welcome to my life von Simple Plan
  • Decode von Paramore
  • Sex on Fire von Kings of Leon.

Die Generalprobe findet am 09.02.15 statt.

Der Auftritt wird etwa eine halbe Stunde dauern und für manche Bandmitglieder wird das die Feuertaufe, der erste Auftritt vor Publikum.

So macht sich zwei Wochen vor dem Auftritt Vorfreude, Aufregung und ein bisschen Lampenfieber breit. Die Band hofft auf einigermaßen ertragbare Temperaturen und Witterung, denn der Auftritt wird, wie die Veranstaltung schon sagt, auf dem Dach der media GmbH stattfinden.

Auftrittsvorbereitungen in vollem Gange

Drei Wochen vor dem Konzert von Krach auf´m Dach nimmt das Programm langsam Form an.

Bei der Probe wurden neue Songs geprobt sowie Teile bereits einstudierter Songs aufgenommen. Für die jungen Musiker ist das Projekt Rockband eine gute Möglichkeit Erfahrung im Umgang mit der Aufnahmetechnik zu sammeln. Manche der jungen Studenten spielen zum ersten Mal in einer größeren Formation, so ist also auch die Organisation und Kommunikation innerhalb der Gruppe für sie Neuland und eine tolle Erfahrung.

Der Auftritt rückt in greifbare Nähe und somit steigt auch langsam die Aufregung unter den Musikern, denn auch hier gibt es einige die noch nie vor Publikum aufgetreten sind.

Eigene Rockband in der media Akademie!

Acht Studenten des Studiengangs angewandte Medien der media GmbH haben sich zusammengeschlossen und eine Band gegründet: MEroDIAck.

Die Band setzt sich zusammen aus Veronique, Elena, Katharina, Marcel, Renko, Freddy, Kristian und Patrick. Die Musiker kommen aus verschiedenen Stilrichtungen, die in die Songs einfließen und eine spannende Stimmung erzeugen. Das Repertoire der jungen Musiker beinhaltet sowohl Coversongs als auch selbst geschriebene Songs. Bei den letzten beiden Proben wurden erstmals Aufnahmen gemacht.

Unter anderem wurden die Titel „If it means a lot to you“ der Gruppe A day to remember und „Wreckingball“ von Miley Cyrus aufgenommen. Die gesamte Produktion entsteht in Eigenregie,  was für viele der Musiker eine neue und interessante Erfahrung ist.

Der erste Auftritt der Band wird am 13. Februar 2015 bei Krach auf’m Dach stattfinden. Tickets sind bei der media GmbH zu erhalten (VVK 6,-€, Abendkasse 8,-€).

Krach auf’m Dach – Im Zeichen des Hip-Hop

Fette Beats und schnelle Rhythmen zusammen mit Rap von bester Qualität lassen den Winter vergessen! Der Stuttgarter Rapper Nasou, unser Resident DJ Friedi „Byusa“ Blam und die Band „MEroDIAck“ heizen ordentlich ein.

Dazu Glühwein, Cocktails und wie immer gute Stimmung!!

—————————————————————————-

Am 15.12.14 startet pünktlich zu Weihnachten der Early Bird Verkauf.

!! 5€ pro Karte + 1 Freibier/Glühwein oder Pizza !!

Kaufen könnt ihr entweder bei unseren Musikstudenten Elena und Philipp aus dem Dritten Semester oder bei Frau Lott.

!ACHTUNG! DIE KARTEN SIND LIMITIERT!

John Williams Filmnacht

Nur ein paar Takte können ausreichen um den Zuschauer völlig in den Bann zu ziehen. Ein paar Takte die die Spannung steigern und immer deutlicher, schneller und lauter werden. Schließlich ist da ein Bild – der weiße Hai! Jedem war beim ersten Takt klar um welchen Film es sich hierbei handelt. Das Symphony Orchestra führt das Publikum durch eine Filmreise der Superlative.

Die Filmmusik von John Williams ist jedermann bekannt, genauso wie John Williams selbst. Während andere Komponisten sich im Hintergrund halten und eher unbekannt sind, so ist John Williams ein Begriff für viele. Seit über 40 Jahren arbeiten er und Steven Spielberg zusammen woraus sich eine enge Freundschaft entwickelt hat.

Vor dem Konzert besuchten wir die Generalprobe und bekamen einen Eindruck hinter die Kulissen. Fernando Carmeno, ein Musikstudent aus Madrid, erklärt uns während einer einstündigen Präsentation was John Williams Musik einzigartig macht.

Viele Komponisten schreiben ihre Lieder entweder für ein Orchester oder für einen Film. Die Musik die wir im Film zu hören bekommen ist meist „rude“ und „damaged“. Schreibt der Komponist die Musik für ein Orchester, so muss man diese Komposition abändern und neu arrangieren um sie in einem Film benutzen zu können. John Williams allerdings, komponiert sowohl für die Konzerthalle, als auch für den Film. Er war vor seiner Zeit, als der wohl bedeutendste Komponist unserer Zeit, als Orchestrator tätig.

Das Orchester spielt ein Lied, dass sogar Kindern ein Begriff ist. „The Flight to Neverland“ – Peter Pans Reise um gegen den fiesen Hook zu kämpfen der Neverland terrorisiert und regieren will. Das Orchester unterstreicht den Filmausschnitt im Hintergrund und man fühlt sich sofort als ein Teil des Abenteuers und fiebert mit bei dem Kampf zwischen Peter und Hook.

John Williams bedient eine große Bandbreite an unterschiedlichen Musikrichtungen. Seine Kompositionen zeigen, dass er es immer wieder schafft, durch große Emotionen die Menschen mitzunehmen. Denkt man sich die Musik weg, sieht man nur ein Bild vor sich. Einen Dialog. Eine Szene. Die Musik macht die Szene aber zu dem was sie schlussendlich ist. Einzigartig! Musik schafft es eine Szene zu emotionalisieren und den Zuschauer abzuholen und zu integrieren.

Als das Orchester die Melodie einleitet für einen Film der Welten bewegt hat, applaudiert das Publikum. Als das Bild von einem Jungen auf einem Fahrrad in der Luft, vor einem dunklen Himmel und strahlenden Mond, erscheint, hat die Musik den Höhepunkt der Emotionen erreicht. Auch als E.T. Sich verabschiedet wird der Zuschauer durch die Musik in die Stimmung gebracht „Lebwohl“ mit einem lachenden und weinenden Auge zu sehen.

Die Menge tobt und applaudiert. Standing Ovation für das Orchestor. Das Konzert wurde durch ein Lied abgeschlossen, dass bei den Menschen alleine durch die Musik, Bilder im Kopf des Publikums abgerufen wurden. Das Hauptthema aus Star Wars.

Das typische John Williams Merkmal ist es, reine Quinte und Triolen um heroische Musik zu kreieren. Musik füllt den Film und macht ihn lebendig! Die Musik stellt mit Bildern eine Verbindung da, welche durch die Musik auch ohne Bilder abgerufen werden kann.

Mediawelle – Neues studentisches Projekt

Mediawelle? Nein, das hat nichts mit surfen zu tun. Die Mediawelle ist ein studentisches Projekt der Media Acting und Rhetorik Studenten der media. Seit geraumer Zeit kann man jeden Mittwoch auf 99,2 von 8 – 10 Uhr die jungen Nachwuchs-Moderatoren live bei Ihrer Entwicklung verfolgen. Gesendet wird aus den Räumen des Freien Radios für Stuttgart (FRS). Die gesamte Sendung wird von den Studierenden konzipiert und umgesetzt. Wer schon jetzt die zukünftigen Radiostimmen kennen lernen möchte schaltet ein! Die geschnittenen Sendungen gibt es entweder hier oder auf Soundcloud.

Derzeitige Moderatoren:

Iria Wahlandt 4. Semester

Buket Aydogan 3. Semester

Dennis Strobel 3. Semester

Dominik Kuti 4. Semester

Julia Schulz 3. Semester